Gerneralversammlung am 1. März 2012

Mathias Meyer zum Vorsitzenden gewählt

02.03.2012

Auf der Generalversammlung des RSC Landau wurde am 1. März unter anderem die Vorstandschaft neu gewählt.

Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Mathias Meyer blickte dabei kurz auf das Jahr 2011 zurück, das mit der Teampräsentation im März, und dem Radrennen im Juli seine Höhepunkte hatte. Beide Veranstaltungen seien ein Erfolg gewesen. Finanziell sei der Verein solide aufgestellt, berichtete Kassenwart Steffen Meyer, was auch die Kassenprüfer Heinrich Devora-GAmber und Karlheinz Hagenbuch bestätigten. Leider sei durch den Rücktritt des bisherigen Vorsitzenden Thomas Michel eine Lücke entstanden, die schwer zu füllen sei, erklärte Mathias Meyer weiter.

Im Anschluss wurde Heinrich Devora-Gamber zum Wahlleiter bestimmt und der Vorstand neu gewählt. Mathias Meyer wurde dabei als Vorsitzender vorgeschlagen und erhielt einstimmig das Vertrauen der anwesenden Mitglieder. Zum Stellvertreter wurde Wolfgang Moster gewählt, der auch weiter das Amt des Jugendleiters wahrnimmt. Neuer Schriftführer ist Steffen Meyer. Die weiteren Ämter blieben unverändert. Alle Abstimmungen wurden einstimmig gefällt.

Im Anschluss daran wurde noch einmal beleuchtet, ob es Möglichketen gibt, das Landauer Radrennen trotz des Ausfalls des letztjährigen Hauptsponsors erneut durchzuführen. In weiteren Gesprächen im März sollen die Möglichkeit der Finanzierung geprüft werden und im April endgültig entschieden werden, ob es zu einer Neuauflage kommen kann. Sollte kein neuer Sponsor gefunden werden, der die klaffende Lücke im Etat schließt, kann das Rennen nicht ausgerichtet werden, was - dessen waren sich alle Mitglieder bewusst - ein herber Verlust für den südpfälzischen Radsport und ddas Leben in der Stadt Landau wäre. Daher will die neue Vorstandschaft alle Hebel in Bewegung setzten, um auch genügend Helfer zu finden, die am Renntag eine geordnete Durchführung der Veranstaltung gewährleisten.